Das was Ihr hier seht ist das fertige Drosophila Zuchtsubstrat von Kleinsfutter.de. Ich nutze den seid über ein Jahr für die Zucht meiner Fruchtfliegen und bin SEHR ZUFRIEDEN. Auf dieses Zuchtsubstrat bin ich gekommen durch meinen jahrelangen Froschfreund Thorsten Mahne ( www.Dendrokeller.de ) aus Reklinghausen ( Ruhrpott )


Wie man Ansätze von Fruchtfliegen herstellt

- 500 ml Becher, Gaze und die Deckel

- in die Becher kommen ein halb gehäufte Löffel Drosophila Zuchtsubstrat

- jetzt rüht man das Zuchtsubstrat mit Leitungswasser an

- jetzt sollte der Zuchtsubstrat wie ein Brei vom Löffel laufen

- man lässt jetzt den Brei für einige Minuten ziehen

- nach dem Brei einigen Minuten gezogen ist, wird er mit Wasser wieder in einen breiigen 

  Zustand gebracht ( da der Brei die Feuchtigkeit aufgezogen hat )

- jetzt kommt die Holzwolle ins Spiel

- es wird jetzt soviel Holzwolle genommen das man einen normalen Ball daraus

- der Holzwolle ball wird jetzt in die Becher gefüllt

- jetzt werden die Fruchtfliegen in die Becher getan

- nun kommen die Gaze und der Deckel auf den Becher

- zu letzt wird das Datum auf den Deckel geschrieben

- FERTIG IST DER NEUE ANSATZ FÜR DIE FRUCHTFLIEGENZUCHT.................    


Mein sehr guter Froschfreund Andreas Maurer

 für 500g Fruchtfliegenbrei (Anleitung)

von Andreas Maurer

 

- 166g Weizenkleie (Kaufland)

- 166g Harferflocken (Aldi)

- 166g Maismehl

- 6g  Trockenhefe

- 62g Bierhefe

- 33g Spirulina (100%)

- 1 Flasche Karottensaft (Aldi) 0,33l mit Honig/Banane 

- 1,2 L Leitungswasser

- 710g Apfelmus (Aldi)

- 2 EßL Paprikapulver Edelsüß

- 1 EßL Sonnenblumenöl

- 8 ml Sanostol Multi-Vitamine

  (Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin C/A/D und B6 ) ( Inhalt 230ml und in der Apotheke erhältlich )

 - Beim anrühren darauf achten, das erst alle Flüssigkeiten in den Behälter gegeben werden

  und danach die Weizenkleie & Haferflocken und alle anderen Sachen

- Nach dem anrühren sollte der Brei 24h ziehen wegen der Trockenhefe ( bzw über Nacht ) sonst geht    

  der Brei noch weiter in den Bechern auf

- Sollte sich nach dem ziehen Flüssigkeit an der Oberfläche des Breis absetzen,

  kann man mit ein paar Stückchen Zewa die Flüssigkeit aufsaugen lassen.

- 500 ml gleich 130g und 800/1000 ml gleich 180g Brei pro Becher


Der fertige Fruchtfliegenbrei


Springschwänze

Diese Bilder zeigen wie ich meine Springschwänze füttere und vermehre

Futter aus dem Kühlschrank holen

Dose mit Springschwänzen nehmen und öffnen

Jetzt eine dünne Schicht mit dem Futter über die Dose streuen

( Habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, wenn ich nur zwei mal die Woche die SS mit einer            dünnen Schicht fütter. SS = Springschwänze)

siehe Bild sechs & sieben ( bei einer zu dicken Schicht Futter ist bei mir öfter Schimmel auf den Kakao  blättern aufgetreten )

Noch eine kleine Anmerkung zum Salzstreuer: Den habe ich mir bei KiK gekauft und er sollte etwas  größere Löcher haben wie ein normaler Salzstreuer. Da ich mein Futter für die SS im Kühlschrank lagere, weil sonst die Löcher vom Salzstreuer verstopfen.

Ich lege in meine SS Dosen ganze Kakao blätter. So kann ich vor dem Füttern die Kakao blätter aus der SS Dose nehmen und im Terra abklopfen. Man könnte auch dünne Streifen Blauen oder Schwarzen Filterschwam benutzen. Filterschwam Da habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass sich noch schneller Schimmel auf dem Filterschwam bildet. Es gib einige Froschkollegen von mir die den Filterschwam von Anfang an nutzen und es immer noch tun. Ihr sollte einen Weg finden mit dem Ihr selber am bessten klar kommt.

Hoffe ich konnte euch mit den Tips für SS weiter helfen

Springschwanzfutter hier erhältlich



 

Zuchtansatz von Erbsenblattläusen

Bild und Text von Andreas Maurer

 

Hier findet Ihr seine Seite auf Facebook

Downundershobbyfroesche


Ich verwende Saaterbsen (mittel) bekommt man bei Ebay.
hier sieht man die 24 Std.eingeweichten Erbsen.
Tip die Erbsen beim Einweichen in den Kühlschrank stellen, weil sie selbst im Wasser bei Zimmertemperatur anfangen zu gähren


So lange die Erbsen waschen bis man keine losen Schale mehr findet, oder das Wasser trübe ist


Ich verwende ausschließlich Füllstoff/Watte, (auch von Ebay)
Viele sagen es sind dann keine Nährstoffe in den Läusen !?.... mir egal , dafür habe ich keinen Dreck


Hier sieht man das Zeug ausseinander gerupft


Mit dem trockenen Material , gut zerrupft, den Becher zu ca 3/5 füllen


Dann gut wässern, das Material leicht auf den Becherboden drücken und umdrehen.
So das das überschüssige Wasser raus läuft.
Das Material speichert sehr viel Wasser


Die Füllmenge der Becher mit Erbsen, beträgt ca 125ml


Wie man sieht eine gute geschlossene Schicht Erbsen.
Nach dem Befüllen die Becher mit Gaze oder ähnlichem verschließen, damit sich kein Fiehzeug einnistet !! (hatte ich im Sommer mal, alles voll mit Maden)


Nach ca. 8 - 10 Tagen , bei Zimmertemperatur und 12 Std Beleuchtung, sind die Erbsenpflanzen etwa 3 - 5 cm groß, somit fertig zum Animpfen


Nach weiteren 8 - 10 Tagen sind die Ansätze fertig zum Ernten und neue Ansätze können wieder an geimpft werden


Meine Becher stehen auf der Terrarienanlage, mit einer 14 Watt Röhre von hinten beleuchtet


Die frischen Ansätze ebenfalls daneben
Ich hoffe das alles verständlich erklärt ist, nun viel Spass und viel Erfolg beim Nachmachen


Ich danke meinem Freund Andreas für das Bildmaterial und Texte. Gruß Riccardo.


Ofenfischchen